Aktuelles
Geschichte
Satzung
Vorstand
Kontakt
Anmeldung
Beiträge


Aikido

Zur Abteilung

Aktuelles

Abteilungsleiter

Training

Trainer

Termine

Bildergalerie

Links
Badminton
Basketball
Bogenschießen
Fußball
Handball
Hockey
Judo
Leichtathletik
Schach
Schwimmen
Tischtennis
Triathlon
Turnen
Versehrtensport
Volleyball


Anfahrtswege
Impressum


Administration


        
Zur Abteilung:
Aikido -
Was ist das?


AIKIDO ist eine elegante Kampfkunst der Selbstverteidigung. Liebe, Harmonie (AI), geistige und universelle Kraft (KI) und Weg oder Entwicklung (DO) bedeutet der Name übersetzt. Verschiedene japanische Kampfkünste (v.a. der traditionelle Schwertkampf) waren Vorlage für den Begründer Morihei Ueshiba (1883-1969). Im Gegensatz zu anderen Budo-Arten wird der Angreifer nicht durch Widerstand oder Gegengewalt abgewehrt. Ein geschicktes Ausweichen verbunden mit einer harmonischen Führung der Angriffsenergie und einem subtilen Hebel zwingen den Angreifer schonend zur Aufgabe. Er spürt zunächst keine Gegenwehr. Erst später merkt er, dass der Verteidiger seinen Angriffsschwung umgelenkt und sogar als Vorteil ausgenutzt hat. Die Techniken sollen dadurch eine Eskalation der Aggression verhindern. Sie wirken für den Zuschauer eher elegant und tänzerisch. In diese Philosophie passt auch, dass es im Aikido keine Wettkämpfe gibt.




Aikido - rund
und g'sund


Das Aikido-Training hat auch einen vorbeugenden Nebeneffekt. Diese gesundheitsorientierte Art der Selbstverteidigung fördert die Beweglichkeit und aufrechte Körperhaltung, schult das Gleichgewicht und die Konzentration, verbessert Kondition und Koordinationsfähigkeit. In der heutigen Wohlstandsgesellschaft haben sehr viele - bedingt durch sitzende Tätigkeiten - Rückenprobleme. Gerade durch das Rollen auf der Aikido-Matte werden Rücken- und Bauchmuskulatur gedehnt und aufgebaut. Dieses ständige Auf-und-Nieder regt auch zusätzlich den Kreislauf und die Atmung an. Nicht zuletzt gewinnt der übende Aikidoka an Standfestigkeit und Selbstbewusstsein.
Das Aikido-Training gilt als gesundheitsfördernd und wirkt in verschiedenen Bereichen vorbeugend. Darum hat Aikido das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT erhalten.





Aikido -
Für wen?

Aikido ist Breitensport ohne Leistungsdruck und kann nach einer gewissen Eingewöhnungsphase in jedem Alter ausgeübt werden. Das Trainieren unter Anleitung erfolgt überwiegend im partnerschaftlichen Rollenspiel. Der Verteidiger übt sich im Perfektionieren der Abwehrtechnik, während der Angreifer seine Fallschule (Abrollen beim Wurf oder Ablegen unter Hebeleinwirkung) verbessert. Übrigens - auch wenn hier nur aus Vereinfachungsgründen in der männlichen Form geschrieben wurde; Frauen fühlen sich im Aikido auch sehr wohl!

KINDERTRAINING: für Kinder von 9 - 13 Jahren.

JUGEND- und ERWACHSENENTRAINING: ab ca. 13 Jahren.


Bei Interesse einfach mal vorbeikommen und reinschnuppern.

Bitte mitbringen:
für das Training genügen am Anfang eine Trainingshose und ein T-Shirt.
Da wir barfuß trainieren, bitte noch ein (kleines) Handtuch zum Füße waschen (vor dem Betreten der Matten!)
und Badeschlappen für den Weg zur Matte mitbringen.

Vielleicht könnt ihr's auch nicht mehr lassen - so wie wir!